Suche
  • haendcheninhand

"Ab hier schaffen wir das allein!" Ein Schild, das trennt

"Ab hier schaffen wir das allein"- wohl viele Eltern kennen das liebevoll ausgedruckte und laminierte Bild mit den bunten Trickfigurenkindern, das Ihnen entweder bereits am Schultor begegnet, spätestens doch aber an der Tür zum Klassenraum. Was im ersten Moment wie eine Ode an die Selbstermächtigung der Kinder klingt: super, Empowerment, wir schaffen das auch ohne euch, will ich heute mal ein wenig differenzierter betrachten.



Bereits in der ersten Klasse, sollen die Kinder am besten allein in den Klassenraum kommen. Sie sollen doch selbstständig werden und nicht immer an Mamas Rockzipfel hängen. Ich hatte nie ein solches Schild. Ich habe dem Ganzen nie übermäßig Bedeutung beigemessen. Heute frage ich mich, woher kommt diese Einstellung überhaupt und warum sind alle so scharf darauf, dass die Kinder allein in den Klassenraum gehen? Haben Sie Angst, dass die Mutti in der Uni noch mit aufs Klo kommt?


Beim intensiven Nachdenken kommen viele Dinge in Betracht. Die logischste Erklärung ist, dass sich die Kinder vernachlässigt fühlen, deren Mutti oder Papa nicht mitkommen. Denn in der Schule muss ja immer alles gerecht zugehen, soweit so gut. Außerdem kann man sich den Kindern nicht so gut zuwenden, wenn die Eltern einen vereinnahmen. Andererseits scheint es kein Problem zu sein, wenn einem die Kollegen bis zum Unterrichtsbeginn noch ein Ohr abkauen. Für die gibt es kein Schild an der Tür. Natürlich sollen die Kinder ja in der Schule auch soziale Kontakte knüpfen, und da sie das während der Unterrichtsstunde in den meisten Fällen auch nicht dürfen, ist es ja blöd, wenn beim eifrigen Kontakte knüpfen vor der ersten Stunde nun auch die besorgten Eltern noch im Weg stehen.


Beim Betrachten dieses Schildes würde ich mich als Elternteil immer irgendwie gemaßregelt fühlen. Halt, eine Grenze, bis hierhin und nicht weiter. Warum kann zwar keiner so genau sagen, aber das haben wir halt immer schon so gemacht. Es reicht also nicht, dass wir eine Schulgebäudeanwesenheitspflicht in Deutschland haben, nein, die Eltern sollen nicht nur der Pflicht nachkommen, IHRE Kinder der Schule zuzuführen, sondern bitte auch noch nach unseren Regeln. Dabei fällt auf, dass es immer dieselben Eltern zu sein scheinen, die einfach nicht loslassen können.

Schade, dass nicht alle Kinder (und Eltern) gleich sind, es wäre doch so viel einfacher- Ironie off.


Nach meiner Einschätzung ist es den Kindern ziemlich egal, wer vor der ersten Stunde im Raum rumturnt, es gab sogar oft Elternvorlesen, da war es regelrecht erwünscht. Umso mehr ich über dieses ungeschriebene, aber durch das Schild an der Tür doch allgegenwärtige Gesetz nachdenke, umso weniger verstehe ich es. Andere Lehrer okay, Vorleseeltern okay, Erzieherin okay, aber nur so ohne Extraerlaubnis einfach Eltern im Klassenraum- nicht okay. Nicht genug, dass die Kinder den Vormittag nicht zu Hause verbringen dürfen, wenn Eltern und Kinder das wollen, nennt sich im Rest Europas (außer in Schweden) Homeschooling oder Freilernen, nein, es muss allein in den Klassenraum gehen, allein die Schulsachen vorbereiten, allein mit dem Trennungsschmerz klarkommen (im Falle von Erstklässlern). Allein scheint ein wichtiges Ziel zu sein. Ach ne, Entschuldigung, selbstständig muss ich ja sagen. Das klingt besser. Schönes Ziel.


Das erwarten wir von 6 jähringen Kindern. Da denken wir so gar nicht drüber nach, dass sich Erwachsene vor der Arbeit auf einen Kaffee treffen, dass sich Ehepaare gegenseitig auf die Arbeit fahren, dass man Verwandte bis zum Bahngleis bringt und winkt, Gott bewahre... Ich warte auf Schilder an der Rolltreppe am Bahnhof: "Ab hier kann der Besuch das alleine!" Manche Frauen nehmen gern den Mann mit zum Arzt, manche Omas lassen lieber den Opa die Sachen im Kaufhaus umtauschen oder die offiziellen Telefonate führen. Da kommen gerade viele Ideen für Schilder. Viele Menschen machen so gut wie nichts ohne die beste Freundin oder den besten Freund-all das ist nachvollziehbar. Aber dass der ein oder andere Zahnlückenträger gern die Mama dabei hätte, ja, bis zum Tisch, oder ja, bis zur vierten Klasse, um noch ein Küsschen auf die Nase gedrückt zu bekommen oder um zu sagen, dass die Hausaufgaben aus irgend einem Grund nicht geschafft wurden, dass können wir nicht akzeptieren.


Ich finde es eigentlich sehr schön, wenn sich die Schule für die Eltern öffnet, wenn immer mehr auch die Eltern in den Unterricht eingebaut werden. Viele haben, gerade für Grundschüler Interessantes zu berichten. Viele haben Talente, viele sind sehr kinderlieb, viele können bei Ausflügen unterstützen, viele könnten der Lehrkraft mal unter die Arme greifen, aber trauen sich nicht, weil... da war ja dieses Schild.


Es gibt auch noch andere ulkige Schilder wie: Elternhaltestelle (mit einem verkehrsschildmäßgen Design unter dem Parkplatzschild angebracht, wo man sieht, wie die Eltern aus dem Auto winken). Geht's noch? Was soll uns eigentlich noch alles vorgeschrieben werden? Moment, das beantwortet das nächste Schild: Küsschen und Tschüss!- Nun wissen wir, dass wir unsere Kinder küssen müssen und dann dürfen wir tschüss sagen! Etwas internationaler gibt es auch: Kiss and go! Leute, Leute, Leute. Sind wir wirklich so dumm, dass uns jemand solche Sachen auf ein Schild schreiben muss? Das kann doch bitte morgens um 7 noch jede Mama und jeder Papa selbst entscheiden.


Ich mache deshalb hier an dieser Stelle Mut zum Widerstand. Es ist nur ein kleines ausgedrucktes, laminiertes Schild an der Tür, und nein, ihr verzieht eure Kinder nicht, wenn ihr sie zum Platz begleitet, und nein, ihr seid keine Helikoptereltern, wenn ihr mitkommt (wer auch immer sich dieses dämliche Wort ausgedacht hat), und nein, euer Kind wird sicher mit 14 allein zur Schule laufen, auch wenn ihr jetzt noch mit der großen Zehe über der magischen Linie die das Schild zwischen euch und EUREN Kindern ziehen soll, steht und nein, der Lehrer wird nichts Böses sagen, nur ein bisschen passiv aggressiv schauen vielleicht- in extremen Fällen. Vielleicht ist es Zeit, dass die Eltern die Lehrer wieder ein bisschen erziehen...


Lasst euch nicht trennen :)






143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen